Montag, 20. Januar 2014

Meine Haarpflege Routine


Was meine Haarprodukte angeht war ich bisher sehr experimentierfreudig und habe sehr selten 2 mal hintereinander das gleiche Shampoo gekauft. Für mich haben die meisten einfach keinen Unterschied gemacht, vor allem, wenn man hinterher eh einen Conditioner benutzt. Ich habe höchstens gemerkt, dass bei einem Conditioner die Haare schneller nachfetten als bei einem anderen.

Meine Haare sind relativ lang, aber auch relativ fein. Sie sind nicht mit Farbe behandelt oder aufgehellt und ich trockne sie immer an der Luft. Glätten muss ich sie auch nicht, da sie von Natur aus immer ganz glatt runter hängen. Eher gebe ich Produkte für mehr Volumen rein. Ich wasche sie je nach Zustand alle zwei bis drei Tage.

Zur Zeit benutze ich das L'oréal Ever Rich Shampoo (€6.95) und den Conditioner Nährpflege&Reparatur (€6.95). Der Conditioner ist anders, als die meisten anderen die ich bisher hatte. Er macht die Haare nicht so glitschig und rutschig, sondern fühlt sich an , als ob er wirklich ins Haar eindringt und pflegt. Ich muss aber sagen, dass das Shampoo allein meine Haare schon so geschmeidig macht, dass ich meistens gar keinen Conditioner mehr brauche. Ab und zu nehme ich auch das Dove Oil Care Shampoo (€3.44) und bei dem ist ein Conditioner hinterher unbedingt notwendig.

Nach dem waschen gebe ich etwas von dem Dove Leave-in Spray (ca. €1.99) in meine Haare und bürste sie mit dem Tangle Teezer. Das Spray riecht so unglaublich fantastisch. Ich nehme entweder dieses hier oder das gelbe aus der Oil Care Reihe. Was die Wirkung angeht kann ich eigentlich keinen Unterschied ausmachen. Obwohl es mit Öl angereichert ist, kann man nicht zu viel davon benutzen. Ich habe schon sehr viel damit gesprüht aber meine Haare sahen nach dem trocknen nie fettig aus und ich konnte auch nicht feststellen, dass sie schneller nachgefettet haben. 

Wenn ich meine Haare gebürstet habe, "wringe" ich sie noch einmal ordentlich in ein Handtuch aus und lasse sie trocknen. Nach etwa einer halben Stunde sind sie fast trocken und dann gebe ich noch ein Haaröl in die Spitzen. Entweder das John Frieda Full Repair Oil Elixir (€12.49) oder Moroccanoil (€13.95). Ersteres ist ein sehr leichtes Öl. Es ist deutlich dünnflüssiger als das Moroccanoil und man kann eigentlich unmöglich zu viel davon nehmen. Ich nehme für meine Spitzen meist drei oder vier Pumpstöße. Für feine Haare finde ich es toll und man kann es getrost täglich in die Haare geben, was ich beim Moroccanoil nicht machen würde. Letzteres hat aber meiner Meinung nach einen besseren Langzeiteffekt.

Ich hatte auch bereits teurere Haarpflege, zum Beispiel die Redken Body Full Serie für Volumen. ich sehe es aber ehrlichgesagt nicht mehr ein, an die 15€  für ein Shampoo auszugeben. Dafür ist mir der Unterschied zu einem normalen Drogerieprodukt einfach viel zu gering. Lieber investiere ich in Treatments wie Haaröle, die einen deutlichen Effekt auf meine Haarqualität haben.

Was ist eure momentan liebste Haarpflege?

/Really like the Dove and L'oréal Ever Rich haircare range!/

Sonntag, 19. Januar 2014

Getestet #1: Nivea Mizellen-Reinigungsfluid


Neulich beim schlendern durch die Drogerie fiel mir die neue Mizellenlösung von Nivea (€4.95) ins Auge. Da ich sowieso eine neue brauchte, weil mein Reinigungsfluid von L'oréal (€4.25) sich dem Ende neigte, habe ich sie zum probieren mal mitgenommen. Da ich bisher nur die Mizellenlösung von L'oréal benutzt habe, kann ich auch nur damit vergleichen. Ich halte es nicht mehr für nötig den doppelten Preis für das Original Bioderma zu bezahlen, wenn sich das Produkt von L'oréal laut so ziemlich jeder Vergleichs-Review genauso verhält. 

Das Nivea Produkt ist unparfümiert wie das von L'oréal auch und riecht daher auch ähnlich unspektakulär. Ich bin froh, dass es nicht diesen typischen Creme-Duft hat, den alle Nivea Produkte haben, denn den mag ich so gar nicht. Zum Einsatz kommen Mizellenlösungen bei mir beim Abschminken, als erste Grundreinigung. Ich nehme damit auch mein Augenmakeup runter, verwende also keinen extra Augenmakeup-Entferner. Da ich hier kaum wasserfeste Produkte benutze, funktioniert das auch ohne Probleme.

Nach einem ersten Test konnte ich keinerlei Unterschied zwischen der Mizellenlösung von L'oréal und der von Nivea feststellen, beide haben mein Make up gleichermaßen gut entfernt. Getragen habe ich 2-3 Schichten Mascara und Lidschatten mit Base darunter. Was ich bei der Nivea Lösung besser gelöst finde, ist die "Schüttöffnung", das Produkt lässt sich besser ohne kleckern entnehmen, was ja viele bei L'oréal kritisiert haben. Ich persönlich  hatte damit aber auch keine Probleme und ich würde beide Produkte gleichermaßen wieder kaufen. Schaut es euch am besten selbst einmal an. Nivea hat momentan sogar eine Geld-zurück-Garantie, falls man nicht zufrieden sein sollte.

Welche ist eure liebste Mizellenlösung? Oder haltet Ihr diesen Hype für unbegründet?


/The new micellar solution by Nivea - pretty good Bioderma-dupe!/


Freitag, 17. Januar 2014

Skincare Love #3: Clarins Pure Melt Cleansing Gel



Ein weiterer Cleanser Neuzugang dieses Jahres ist das Pure Melt Cleansing Gel von Clarins (€26 für 125ml). Auf diesen Cleanser wurde ich durch Lilys Blog aufmerksam.

Es handelt sich hier um ein Gel, das sich beim einmassieren in die Haut in ein pflegendes Öl verwandelt. Dieses wiederum verwandelt sich beim Kontakt mit Wasser in eine milchige Emulsion.
Er hat meiner Meinung nach nahezu keinen Geruch, obwohl Fragrance bei den Inhaltsstoffen aufgelistet ist. Dennoch brennt er mir nicht in den Augen und eignet sich somit auch für die Entfernung von Augenmakeup.
Der Cleanser wird in die trockene Haut einmassiert und dann mit einem feuchten Tuch abgenommen. Damit auch wirklich alles runter kommt, wiederhole ich das ganze auch hier. Manchmal nehme ich beim zweiten Durchlauf dann auch meinen Elemental Herbology Cleanser.

Für mich ist diese kleine Tube definitiv ein Nachkaufprodukt. Die Anwendung fühlt sich so luxuriös an und er entfernt Makeup wie kein anderer.

Was sind Eure liebsten Cleanser?

/Favourite cleanser for Makeup removal from Clarins!/

Donnerstag, 16. Januar 2014

Skincare Love #2: Elemental Herbology Bio-Cellular Super Cleanse


Bis vor kurzem graute es mir vor der allabendlichen Gesichtsreinigung. Oft genug konnte ich mich dann auch gar nicht überwinden und bin mit Make up im Gesicht schlafen gegangen.

Tja meine Haut hat es mir auf Ihre Weise gedankt...

Für dieses Jahr habe ich mir fest vorgenommen meine Haut wieder in den Griff zu bekommen. Der erste Schritt in diese Richtung ist für mich eine gründliche Reinigung morgens und abends. Man wird ja auch nicht jünger und man hat nur diese eine Haut - gibt es einen besseren Grund sie zu pflegen?

Mit den richtigen Produkten macht dieses neue Ritual auch noch richtig Spaß! Durch die liebe Kate bin ich immer wieder auf den elemental herbology Bio-Cellular Super Cleanse (€32.50) aufmerksam geworden. Da sie so begeistert von ihm ist und mich die Inhaltsstoffe überzeugen, durfte er nun bei mir einziehen. Er ist wahrlich nicht der günstigste Cleanser, aber hält man Ausschau nach Rabattcodes und Angeboten kann man ja immer noch ein paar Euro sparen.

Nun zum Produkt. Die Tube beinhaltet 125 ml. Es handelt sich hier um einen sehr dickflüssigen Milchcleanser, mehr schon ein Balm. Er enthält Apfelfruchtsäure (AHA), wodurch er einen schonenden Peelingeffekt auf die Haut hat. Abgestorbene Hautschüppchen werden so ohne unsanftes Rubbeln und Kratzen einfach abgetragen. Zur intensiven Feuchtigkeisversorgung enthält der Cleanser Arganöl. Weitere Inhaltsstoffe sind Vitamin C, Wildrosenöl (hilft beim Abheilen von Pickeln und Narben), Macadamiaöl und lavendelöl um die Haut zu beruhigen.

Das Produkt enthält keine künstlichen Duftstoffe, Sulfate, Parabene oder Mineralöl. Sämtliche Inhaltsstoffe sind 100% natürlich.

Zur Anwendung: Man trägt das Produkt auf die trockene Haut auf, massiert es überall schön ein und nimmt es dann mit einem feuchten Tuch runter. Ich nehme dazu entweder einen Waschlappen oder ein Muslin Cloth (sorry aber den englischen Begriff mag ich hier lieber). Augen Make up entferne ich vorher separat. Wenn ich Make up getragen habe, wiederhole ich das Ganze, damit auch wirklich alles runter ist.

Kennt Ihr andere Produkte von elemental herbology?

/Love elemental herbology Bio-Cellular Super Cleanse!/

Mittwoch, 15. Januar 2014

Haircare Love #1: Moroccanoil Treatment






Als Haaröle vor vielleicht 3 Jahren so richtig populär wurden, fand ich denk Gedanken sehr merkwürdig, mir Öl in die Haare zu schmieren. Überhaupt brauche ich bei solchen Sachen immer eine Weile, bis ich auf den Zug aufspringe. Als aber dann Lauren Conrad berichtete, dass sie Moroccanoil (€13.50) für Ihre Haare verwendet, war es um mich geschehen, ein Fläschchen von dem Wundermittel musste her.
Ich habe nur die kleine Größe von 25ml, weil ich es bis jetzt noch nicht übers Herz gebracht habe in die Full Size zu investieren. Es sei aber gesagt, dass ich mit so einem Fläschchen ca. 1 Jahr hingekommen bin. Das Öl ist wahnsinnig ergiebig. Ich habe langes, aber feines Haar und gebe es wenn die Haare fast trocken sind in die Spitzen. Dafür reicht ein etwa 10-Cent-Stück-großer Klecks aus. Moroccanoil ist das dickflüssigste Haaröl das ich bisher getestet habe. Es hat eine gelbe Farbe, deswegen gibt es für helle Haare auch eine Light Variante, da das normale Öl unter Umstände die Haare sonst etwas dunkler erscheinen lassen kann.
Die Pflegewirkung ist für mich wirklich spürbar. Seitdem ich das Öl benutze habe ich weniger Spliss, bzw. kann ich die Abstände zwischen den Friseurbesuchen etwas ausdehnen.
Ich verwende das Öl aber nicht nach jeder Haarwäsche, das wäre mir zu viel. Da es zu einem Großteil aus Silikonen besteht, würden diese sich mit der Zeit am Haar anlagern. Deswegen nehme ich es nur bei jeder zweiten Haarwäsche. Die Haare fühlen sich trotzdem gepflegt an.
Ach und habe ich schon gesagt - es duftet fantastisch - Winner!
Mein erstes Fläschchen habe ich über einen UK Onlineshop bestellt, der aber anscheinend mitlerweile das Öl nicht mehr nach D liefert. Deswegen habe ich das zweite bei haircenter24 bestellt. Die Preise dort sind sehr fair und alles lief reibungslos.


Benutzt ihr Haaröl? Was ist euer liebstes?

/ The award for favourite hair oil goes to - Moroccanoil. /

Dienstag, 14. Januar 2014

Skincare Love #1: Nuxe Rêve de Miel Lipbalm


Auch wenn es immernoch nicht so aussieht und die Temperaturen auch eher auf Herbst schließen lassen, der Kalender zeigt Winter an und meine Haut auch.

Meine Lippen sind das ganze Jahr über trocken aber wenn die Temperaturen dauerhaft unter 10°C fallen, wird die Sache unschön. Das einzige was mir dann hilft ist der NUXE Rêve de Miel Lipbalm (€11.88).

Dabei handelt es sich um eine sehr feste und dicke Pflege mit mattem Finish. Das Produkt hat einen leichten, durchaus angenehmen Zitrusduft und eine dazu passende gelbe Farbe. Es lässt sich trotz der festen Konsistenz problemlos auftragen. Zu den pflegenden Inhaltsstoffen gehören beispielsweise Shea Butter, Honig, Grapefruit-Essenz und verschiedene Pflanzenöle. In dem kleinen Pott befinden sich 15g Produkt. Zum Vergleich: In einem handelsüblichen Lippenpflegestift befindet sich nur etwa ein Drittel davon und man muss ihn erfahrungsgemäß sehr oft nachlegen. Dadurch relativiert sich der Preis wieder ein wenig.


Ich trage ihn einmal früh morgens und einmal abends vor dem Schlafen auf und meine Lippen sind perfekt versorgt. Tagsüber ist aufgrund der Konsistenz kein Auffrischen notwendig.
Und seien wir mal ehrlich, der kleine Glastiegel macht schon mehr her als ein 0815-Pflegestift.
Für mich ein Immer-wieder-nachkauf-Produkt.

Was ist eure liebste Lippenpflege?

/Nuxe Rêve de Miel Lipbalm is the only rescue for my chapped lips./