Montag, 25. Mai 2015

Confessions Of A Peach Obsession / Blushers


Ja wenn man sich so meine Schminkschublade ansieht, wird schnell mein Beuteschema deutlich: Ich liebe alles was irgendwie peachy aussieht oder auch nur Peach heißt. Damit kriegt man mich. Immer. Ich kann da einfach nicht nein sagen, da schaltet mein Hirn sich ab. ganz besonders deutlich wird dieses Ausmaß bei Blushes. Und wenn ich schon 100 ähnliche Töne habe, muss der 101. auch noch her. Und wenn ich Orange als Farbe an sich so gar nicht mag, finde ich es auf meinen Wangen hinreisend. Alles was nur im entferntesten rötlich aussieht, kommt mir da nicht hin. Denn das schaut dann aus wie meine natürlichen Rötungen, die ich mit Mühe und Not wegschminke, weil ich sie so gar nicht leiden mag. Pfirsichtöne hingegen zaubern mir mit Leichtigkeit diese Frische ins Gesicht, wie ich es mir von einem Blush Wünsche und sie sind für mich absolut failsafe. Nun möchte ich euch meine kleine Sammlung, auf die ich schon ein bisschen stolz bin, nicht länger vorenthalten.

oben: Charlotte Tilbury First Love | Armani 305 | Laura Mercier Lush Nectarine
unten: The Balm Hot/Big Mama | Armani 502 | Laura Mercier Peach Whisper

ganz hinten: Hourglass Dim Infusion

Ganz neu hinzu gekommen sind die beiden Giorgio Armani Blusher (€45.00). Die 305 habe ich mir am Counter auftragen lassen und war so begeistert, dass ich nicht widerstehen konnte. Ein wunderwunderschöner, echter, frischer Pfirsichton mit leichtem Schimmer. Das ist auch der Punkt in dem er sich wohl am meisten von Laura Merciers Peach Whisper (€28.00) unterscheidet, der komplett matt ist. Von der Armani 502 habe ich dann zu Hause Swatches angeschaut und musste es mir einfach bestellen. Da setzte die Sammelleidenschaft ein. Der Ton hat einen leichten Rosastich und wirkt insgesamt etwas sanfter als die 305.
Und weil ich in letzter Zeit eine kleine Obsession mit Laura Mercier hatte und mich die  Qualität von Peach Whisper absolut überzeugt hat, durfte dann auch Lush Nectarine (€28.00)* noch einziehen, ein kräftiger Korallton, der aber auf der Haut durch den enthaltenen Goldschimmer weniger knallig und mehr peachy wirkt. Besonders jetzt im Sommer freue ich mich die Farbe non-stop auf den Wangen tragen zu können!
Nie mehr missen möchte ich Dim Infusion von Hourglass ($35.00). Zuerst einmal ist es wunderhübsch anzusehen und dann ist es aber auch der perfekte Pfirsichton. Das Blush ist nicht komplett matt, hat aber auch keinen richtigen Schimmer, sondern eher ein ganz leichtes glowy  Satinfinish, kaum wahrnehmbar. Eine Farbe die einfach immer geht.
Auch immer geht First Love von Charlotte Tilbury (€35.00). Als ich versuchte mich für ein Blush aus der Reihe zu entscheiden, war dieses das einzige, das für mich in Frage kam. Alle anderen waren mir entweder zu dunkel oder viel zu pink. 
Und zu guter Letzt auch ganz neu hinzugekommen ist Hot Mama von The Balm (€16.35), eine Farbe, die oft als Dupe zu NARS Orgasm gehandelt wird, das mich persönlich aber noch nie gereizt hat, weil irgendwie zu pink. Hot Mama ergibt aber durch den goldenen Schimmer wieder den perfekten Peachton und besonders im Sommer stelle ich mir die Farbe fantastisch vor, den Highlighter kann man sich damit auch sparen.
Gar nicht in meiner Sammlung enthalten sind MAC Blushes, hier habe ich aber derzeit ein Auge auf Melba und Style geworfen. Man wird sehen ;)
Habt ihr auch so ein bestimmtes Beuteschema bei Blushes? 

/ My collection of peachy blushers is increasing dramatically... /
 

1 Kommentar:

Vielen Dank für eure Kommentare!