Freitag, 19. Juni 2015

Oils, Oils, Oils / Clarins Huile Lotus


Wer mir auf Instagram folgt, hat vielleicht mitbekommen, dass ich nun seit einer Woche das Lotus Öl von Clarins (€39.50)* teste. Sicher ist es jetzt etwas früh um über die Langzeitwirkung zu sprechen, aber einen ersten Eindruck kann ich euch mitteilen. Ich habe das Öl jetzt über eine Woche jeden Abend nach meiner Reinigung aufgetragen, und zwar solo, ohne Creme on top. Nur ein paar Spritzer meines Boscia Balancing Skin Tonics kamen vorher auf die Haut.
Clarins hat drei verschiedene Gesichtsöle im Sortiment: Das Lotusöl für Mischhaut, das Orchideenöl für feuchtigkeitsarme Haut und Santalöl für trockene und sensible/ zu Rötungen neigende Haut. Aufgrund meines Hauttypes entschied ich mich also für Lotus, ich hatte schon viel Gutes darüber gelesen, es sollte tatsächlich gut gegen Unreinheiten sein. 
Als Vergleichsobjekt dient mir das Pai Rosehip Oil, dass ich euch bereits in einem Post vorgestellt habe und derzeit mein Holy Grail Oil ist, wenn man so will.
Erstmal muss man dem Clarins Öl zugestehen, dass es ohne Zweifel viel besser riecht als das Rosehip Oil. Der Duft hat schon etwas von Aromatherapie. Und das ist aber schon den erste Punkt, zu dem ich auf Instagram bereits eine Unterhaltung mit Verena hatte. Zwar handelt es sich hier um natürliche Duftstoffe aus Rosmarin, Geranie und Lotus, trotzdem können diese auf empfindliche Hauttypen reizend wirken. Ich konnte für mich bisher keinen negativen Effekt feststellen, werde das aber im Auge behalten.
Das Öl ist auf jeden Fall reichhaltiger als das Pai Öl, hinterlässt einen leichten Glanz auf der Haut und ist somit für mich wirklich nur für die Nacht geeignet. Am nächsten Morgen ist meine Haut immer wunderbar geschmeidig und fühlt sich gut durchfeuchtet an. Ich konnte feststellen, dass Unreinheiten bzw. Pickelmale schneller abheilen, allerdings habe ich auch ein paar neue Unreinheiten bekommen, wobei ich mir unsicher bin, ob ich das auf das Öl schieben kann, denn bei meiner Haut bleibt das nunmal leider nicht aus. Ich würde trotzdem dazu tendieren, das Öl lieber Personen zu empfehlen, die eher trockene Haut haben.
Ich kann also soweit erstmal nichts definitiv schlechtes berichten, ein Wunderprodukt ist es in meinen Augen aber auch nicht. ich werde die Anwendung fortführen und später ein Update dazu geben.

/ Clarins Huile Lotus is a beautiful treatment for your skin, but watch out if you have very sensitive skin. /

Mittwoch, 17. Juni 2015

Everyday Staples / Accessoires


Was Klamotten angeht halte ich es persönlich eher schlicht, an den meisten Tagen wird man mich in Jeans und Breton Shirt antreffen, meine liebsten Farben sind modetechnisch Schwarz, Weiß und Grau. Booh. Das war nicht immer so, aber im letzten Jahr habe ich gemerkt, dass ein Outfit deshalb nicht langweilig sein muss, dass man stattdessen aber unglaublich viele Kombinationsmöglichkeiten hat, weil diese Farben eben immer zusammen gehen! Wenn ich so darüber nachdenke, das einzige was derzeit etwas Farbe in meinen Kleideschrank bringt, sind Streifenshirts.
Und auch was Schmuck und Accessoires angeht halte ich es eher schlicht, aber ein wenig muss sein, sonst fühle ich mich nicht komplett.
Da wäre zuerst meine geliebte Daniel Wellington Uhr (€116.00), die ich letztes Jahr vom Liebsten zum Geburtstag bekommen habe (und das ohne sie mir explizit zu Wünschen, die Überraschung war groß und die Freude auch!). Ich liebe das Roségoldene Detail und dabei ist es aber so dezent, dass es einem nicht direkt ins Auge springt und sich somit problemlos mit Gold kombinieren lässt (wobei ich darauf sowieso nicht allzu viel Wert lege). Und ja ich weiß, die Uhr trägt wahrscheinlich jeder Zweite und seitdem die diesjährigen Topmodels damit ausgestattet wurden ist es vermutlich noch schlimmer aber das ist mir sowas von egal denn sie ist einfach toll!
Das Armbändchen was Ihr hier seht habe ich vor einiger Zeit bei Urban Outfitters mitgenommenund steht stellvertretend für filigranen Schmuck in Gold den ich am liebsten trage. Nadem ich die Fotos gemacht hatte viel mir erschreckenderweise auf, dass ich meine Nashelle Kette nicht mit drauf habe, weil sie mir gerade um den Hals hing. Fail. Aber erwähnen muss ich sie trotzdem, denn seit 8 Jahren ist das nun meine liebste Kette die ich nahezu jeden Tag trage.
Und zu guter Letzt bin ich ja dieses Jahr auf die Sonnenbrille gekommen und seitdem muss auch immer (wenn die Sonne scheint) eine mit dabei sein, hier zu sehen ist die Ray Ban Clubmaster. Weil ich mich damals absolut nicht entscheiden konnte, hatte ich mir die Wayfarer gleich mit gekauft, und trage auch diese super gerne und ich liebe liebe liebe das gefleckte Havana Muster, das sie so viel besonderer macht!
Was sind eure liebsten Accessoires die ein Outfit erst komplett machen?

/ Give me a watch, a necklace and some sunglasses and I'm good to go! /

Montag, 15. Juni 2015

Get Your Glow On / Becca Shimmering Skin Perfector in Moonstone



Ich bin ja gerade erst dabei meine Highlighter Sammlung auszubauen, aber dieses gute Stück hier ist definitiv ein Must Have! Die Highlighter des australischen Trendlabels Becca zählen wohl ohne Frage zu den am meisten gelobten Produkten dieser Sparte. Ich habe mich wegen meines hellen Teints für die Farbe Moonstone entschieden, am meisten wird aber soweit ich das sehe der Ton Opal gehypt. Ehrlich, wenn Ihr ein gutes Highlight mögt, kommt Ihr an diesen hier nicht vorbei!
Oft habe ich gelesen, das Produkt wäre schon sehr extrem und man solle mit einer leichten Hand arbeiten, aber ich muss sagen, dass ich das nicht so empfinde, ich habe schon ordentlich reingelangt und fand das Ergebnis nicht übertrieben.
Beim Öffnen des Pfänches war ich erst etwas skeptisch, weil das Puder nicht so fein aussah wie erhofft, aber es hat eine wahnsinng buttrige, seidige Textur und keinen groben Schimmer. Auf der Haut bleibt nur ein schöner Sheen zurück und ich würde auch nicht  sagen, dass es die Poren betont. Zum Auftragen benutze ich den Charlotte Tilbury Powder & Sculpt Brush oder den Real Techniques Contour Brush, auf jeden Fall würde ich euch zu einem etwas kleineren Pinsel raten.
Ich hatte Ihn übrigens bei Cult Beauty bestellt und war überrascht, die Bestellungen dort kommen irgendwie immer schneller an, es hat keine Woche gedauert bis ich das gute Stück in den Händen hielt! Und ich muss unbedingt noch ein paar Worte zu dem fantastischen Kundenservice loswerden. Die liebe Sarah hat über Wochen mit mir geschrieben, weil ich ursprünglich den Highlighter in der flüssigen Version bestellt hatte, der als verfügbar angezeigt wurde, aber eigentlich ausverkauft war. Er sollte nachgeschickt werden, sobald wieder verfügbar, kam jedoch leider nie an und dann war er wieder ausverkauft. Weil ich keine Lust hatte nochmal zu warten, entschied ich mich dann für die gepresste Variante und bin so glücklich damit! Es war also eine kleine Odysee, aber am Ende war alles gut und die liebe Sarah hatte so viel Geduld mit mir!
Ich überlege jetzt auch tatsächlich ob ich nicht Opal auch noch brauche, aber da muss ich erst ein bisschen rechechieren, ob der auch für sehr helle Haut geht.

/ The highlight of all highlighters - Becca's Shimmering Skin Perfector. /

Sonntag, 14. Juni 2015

Hourglass Ambient Lighting Powder / Diffused Light



Zu den Hourglass Ambient Lighting Pudern ($45.00) gibt es eine kleine Geschichte. Vor etwa einem Jahr hatte ich mir in meiner ersten Sephora Bestellung bereits die Farbe Dim Light geordert, weil mich die Blushes aus der Reihe so von den Socken gehauen haben. Nachdem ich mir tagelang Swatches angeschaut hatte war die Entscheidung gefallen. Ich fand das Finish perfekt und alle anderen sahen mir zu schimmernd aus. Beim ersten Auftrag kam leider die große Ernüchterung - die Farbe war mir viel zu dunkel, hätte bei mir als Bronzer durchgehen können. Ich hoffte auf den Sommer und dass sie irgendwann doch passen würde, denn das Finish war wirklich toll aber es hatte keinen Sinn. So bekam das Puder also ein neues zu Hause bei einer sehr lieben Person.
Nun etwa ein Jahr später, immernoch auf der Suche nach dem perfekten Finishing Powder dass das Gesicht nicht tot aussehen lässt und sehr fein gemahlen ist, stand die zweite Sephora Bestellung ins Haus. Es sollte wieder ein Puder werden. Auch dieses Mal schaute ich mir einige Tage Swatches an um nicht wieder den gleichen Fehler zu machen und die Entscheidung fiel schlussendlich auf Diffused Light, ein Puder mit einem leichten Gelbstich der Rötungen ausgleichen soll. Wer hier schon länger mitliest hat wahrscheinlich mitbekommen, dass das für mich immer ein Thema ist. Außerdem sah die Farbe auch geswatcht immer wesentlich heller aus als Dim Light und sollte somit passen. Den letzten Anstoß gab mir dann dieses Video von Lily.
Zum Auftragen benutze ich den Zoeva 106 Powder Brush oder den Real Techniques Blush Brush. Das Puder ist wirklich extrem fein gemahlen und ich liebe den Effekt den es auf der Haut hinterlässt. Sehr subtil, kaum wahrnehmbar aber insgesamt wirkt man damit einfach frischer, was nicht unbedingt ein Effekt ist den man von einem Puder erwarten würde.

/The Hourglass Ambient Lighting Powders really are magic! /

Samstag, 13. Juni 2015

Update Giveaway / Gewinner



Wegen der bisher geringen Teilnahmequote an meinem Gewinnspiel, habe ich mich entschieden die Teilnahme etwas zu vereinfachen und auf das Rafflecopter Tool zu verzichten. Um teilzunehmen müsst Ihr mir nun lediglich bei Bloglovin' oder Instagram folgen und einen Kommentar unter diesem Post hier hinterlassen. Schreibt mir bitte, was Ihr in Zukunft hier auf dem Blog gerne sehen würdet und hinterlasst eure E-Mail Adresse, damit ich euch im Fall eines Gewinnes kontaktieren kann. Wer sich bereits im Rafflecopter registriert hat, wird natürlich bei der Auslosung trotzdem erfasst!

Zu gewinnen gibt es nach wie vor den abgebildeten Lippenstift von Clinique in der Farbe Melon Pop.
Das Gewinnspiel läuft bis Mittwoch Abend 20 Uhr und der Gewinner wird direkt im Anschluss von mir per Mail informiert.

Teilnahmebedingungen Update:
  1. Folgt mir auf Bloglovin' oder Instagram und verratet mir euren jeweiligen Username hier im Kommentar.
  2. Schreibt mir einen Kommentar unter diesem Post hier, hinterlasst eure E-Mail Adresse damit ich euch im Gewinnfall kontaktieren kann und euren Username auf der Plattform auf der Ihr mir folgt (siehe 1).
  3. Keine Gewähr
  4. Keine Barauszahlung des Gewinns
  5. Nur eine Teilnahme pro Person
  6. Teilnehmer unter 18 Jahren benötigen die Erlaubnis des Erziehungberechtigten zur Teilnahme bzw. zur Mitteilung der Anschrift im Gewinnfall. 

Und gewonnen hat die liebe Valerie, herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit deinem Gewinn!

Freitag, 12. Juni 2015

Giorgio Armani Luminous Silk Foundation And The Perfect Brush / Review


Mein neuster Zugang in Sachen Foundations ist die Giorgio Armani Luminous Silk Foundation (€49.00). Ich glaube ich habe von noch keiner anderen Foundation so viele begeisterte Reviews gelesen wie von dieser. Jeder scheint sie zu mögen, als wäre sie die ultimative Allzweckaffe. Und das macht einen Suchti wie mich natürlich neugierig! Sie verspricht ein luminous Finish, nicht ölig glänzend und nicht komplett matt, nennen wir es seidenmatt. Ich habe mir die Foundation bei meinem letzten Besuch am Counter auftragen lassen. Zu dem Zeitpunkt hatte ich einige trockene Stellen und kann deshalb sagen, für trockene Haut ist sie nicht geeignet, denn sie betont solche Stellen und setzt sich ab. Ich lies mir die hellste Farbe 02 auftragen, die aber leider ausverkauft war, sonst hätte ich sie direkt mitgenommen, mit dem Wissen, dass meine Haut normalerweise eher nicht trocken ist. Wieder zu Hause angekommen begann die Suche. Irgendwie waren die hellsten Farben auch online überall ausverkauft. Dann rief ich im Stuttgarter Breuninger an, auch Fehlanzeige, das würde wohl noch 1-2 Wochen dauern bis sie wieder da ist. Also rief ich nach einer Woche nochmal an und wie der Zufall es wollte, waren gerade an dem Tag zwei Stück reingekommen. Ich überlegte nicht lange und bestellte telefonisch (ein toller Service wie ich finde, Zahlung erfolgt hier mit Kreditkarte, man zahlt allerdings 4,95€ Versand, was ärgerlich ist wenn man bedenkt, dass der versand im Onlineshop kostenfrei ist). Ein paar Tage später hielt ich das Fläschchen in den Händen und war seelig. 
Fassen wir also zusammen, die Textur ist toll, lässt sich gut verteilen, man sollte seine Haut vorher gut mit Feuchtigkeit versorgen und die Deckkraft ist mittel, lässt sich aber aufbauen. Ich kann verstehen warum so viele auf diese Foundation setzen, seit ich sie habe, greife ich sehr oft zu ihr. Noch erwähnen möchte ich den leichten Duft, der vielleicht manche stören könnte. ich persönlich habe mit sowas kein Problem, er ist auch wirklich nur sehr leicht und nach kurzer Zeit nicht mehr wahrnehmbar.

Zum Auftragen meiner Base habe ich zuletzt immer den Sephora Pro Airbrush #55 ($34.00) benutzt. Er wurde erst von Amelia Liana gehyped, dann fand ihn Suzie plötzlich auch super und so dachte ich, einen Versuch ist er wert. Ich war erst skeptisch ob der relativ langen Haare, bin ich doch bisher nur die eher kurz gebundenen Buffer gewohnt. Das war aber wie sich herausstellte völlig unbegründet. Der Pinsel führt in rasender Geschwindigkeit zu einem perfekten, streifenfreien Ergebnis und er ist SO weich (im Ernst, SO FLAUSCHIG!). Ich habe ihn mit verschiedenen Foundations getestet und er funktionierte mit jeder so gut! Ich kann jetzt wirklich nicht sagen welchen ich lieber benutze, diesen oder den Real Techniques Buffer. Aber es ist ja immer gut eine Auswahl zu haben, oder?

An dieser Stelle außerdem noch eine kleine Erinnerung an das Giveaway aus dem gestrigen Post, das noch bis Mittwoch läuft.

/ New additions for a flawless base - Armani's Luminous Silk Foundation and the Sephora ProAirbrush Brush. /

Donnerstag, 11. Juni 2015

Clinique Pop Lipstick in Melon Pop / GIVEAWAY



Die neue Color Pop Lipstick Range (€23.00) von Clinique ist zur Zeit in aller Munde und weil ich in letzter Zeit auf den Lippenstift gekommen bin, wurde ich da natürlich hellhörig. Die beliebtesten Farben scheinen mir insgesamt Melon Pop, Beige Pop und Poppy Pop zu sein. Nach kurzem swatchen am Counter entschied auch ich mich für Melon Pop, die Farbe die mir als erstes ins Auge fiel, wie sollte es anders sein - ein peachy Pink.
Die Lippenstifte haben eine ganz tolle Textur, sind super cremig und haben feuchtigkeitsspendende Eigenschaften. Das kann ich bestätigen, sie trocknen die Lippen nicht aus. Und ich möchte auch die Verpackung noch lobend erwähnen, sie ist mal etwas anderes, der untere Teil ist immer in der Farbe des Lippenstiftes gehalten, was hübsch anzusehen und dazu auch super praktisch ist. Wenn mir Infrared an manchen Tagen doch zu kräftig ist, greife ich jetzt sehr gerne zu dieser Farbe, weil sie so schön unkompliziert ist und eigentlich zu allem passt. Und weil ich den Lippenstift so toll finde, habe ich für einen von Euch auch ein Exemplar besorgt.

Let's get to the fun part:
Meine Lieben, anlässlich von 100 Followern auf Instagram (ja das mag nicht so viel sein aber ich freue mich über jeden einzelnen wie verrückt :)) startet heute mein erstes kleine Giveaway hier auf dem Blog. Ich verlose einen der neuen Clinique Color Lip Pops in der beliebten Farbe Melon Pop. Der Preis wurde von mir mit meinem eigenen Geld für euch gekauft, es handelt sich nicht um ein gesponsertes Gewinnspiel :)
Um teilzunehmen, folgt einfach den Anweisungen im Rafflecopter. Die Teilnahme ist international möglich und Ihr habt bis Mittwoch den 17.06.2015 Mittag Zeit um mitzumachen!

Teilnahmebedingungen: 

Ich habe die Teilnahmebedingungen aktualisiert um für euch die Teilnahme zu erleichtern. Das Update findet Ihr in diesem Post.

Viel Glück!

Mittwoch, 10. Juni 2015

#5yearsofbeauty / Topshop

Infrared, Whimsical, Head over Heels Blush



Kaum zu glauben, dass es schon 5 Jahre her ist, seit das britische Trendlabel Topshop seine Kosmetiklinie gelauncht hat. Von Anfang an waren die Reviews fast durchweg positiv und sagten dem Label ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis nach. Mein erstes Produkt war der Lippenstift in Whimsical, ein natürliches peachy Pink mit mattem Finish. Die Lippenstifte von Topshop sind übrigens alle matt. Für 10 Euro bekommt man hier ein wirklich solides Produkt mit einer tollen Farbauswahl. Jetzt vor kurzem habe ich mir noch Infrared gegönnt, die wohl kräftigste Lippenfarbe in meiner Sammlung, ein schönes Orangerot und ich bin begeistert! Seitdem ich ihn habe, ist er mein absolutes go-to Lippenprodukt.
Zum 5-jährigen Jubiläum hat Topshop die beliebtesten Produkte der Range in eine limitierte Verpackung mit roségoldenem Design gesteckt, hier zu sehen am Cremeblush Head over Heels (€10.00). Die Farbe ist aufgetragen nicht ganz so knallig pink wie im Pfännchen, sondern eher peachy und die Textur würde ich als Creme to Powder beschreiben. Ich bin begeistert und komme erstaunlich gut damit zurecht, es lässt sich easy verblenden, womit ich ehrlichgesagt gar nicht gerechnet hatte. 
Ich finde die weiße Verpackung ist mal was anderes und besonders in Kombi mit Roségold wunderhübsch anzusehen. Auch sehr gehypte Produkte der Linie sind die Highlighter. Schon öfter bin ich um Crescent Moon herumgeschlichen und habe aber immer zu lange gewartet. Bisher wurde er zwei mal wieder aufgelegt und cih hoffe inständig, dass er nochmal wieder kommt!

Kennt ihr das Makeup von Topshop?

/ Happy 5 year anniversary Topshop Beauty! /

Dienstag, 9. Juni 2015

The Perfect MAC Quad


Nach einigem hin und her tauschen habe ich mir nun mein für mich perfektes MAC (Sommer-) Quad zusammengestellt. In der oberen Reihe seht Ihr Expensive Pink und Satin Taupe und unten Era und Nylon. Expensive Pink ist einfach meine perfekte Sommerfarbe, ein Pink mit Goldschimmer durchzogen, besser geht es gar nicht und ich finde die Farbe macht sich perfekt zu meinen blauen Augen, das habe ich selten. Ehrlich, ich bin total verliebt und frage mich, warum ich diesen Ton nicht schon viel früher für mich entdeckt habe, habe ich doch als Teenie schon gerne mit pinken Lidschatten experimentiert. Nylon ist das fabelhafteste Inner Corner Highlight das man sich nur vorstellen kann und bringt die Augen richtig zum leuchten.
Und wenn das Wetter mal nicht so mitspielt oder mir einfach nicht nach dem Golden Goddess Look ist, finde ich die Kombi Era und Satin Taupe super. Era ist ein fast matter hautfarbener Ton, lediglich ein ganz klein wenig Schimmer ist vorhanden. Und Satin Taupe ist wohl der Klassiker schlechthin, dem ich sehr lange so gar nichts abgewinnen konnte, aber jetzt verstehe ich den Hype. Ein Taupe (wer hätt's gedacht) mit feinem silbernen Schimmer.

oben: Expensive Pink, Satin Taupe | unten: Era, Nylon

Das hier ist übrigens mein zweites MAC Quad. In dem anderen befinden sich Woodwinked, Jest, Sable und All that Glitters. Wobei letzterer und ich wohl niemals Freunde werden. Ich habe es so lange probiert, weil irgendwie jeder die Farbe mag und es deshalb so scheint als müsste sie jedem stehen, aber an mir finde ich sie einfach...meh.

/ My new MAC Quad with the most beautiful summery shades. /

Montag, 8. Juni 2015

Are You A True Beauty Blogger? / Diptyque Mimosa


Beautyblogger und Duftkerzen gehören wohl zusammen wie Sommer und Sonne, Strand und Meer, Tarzan und Jane... Ihr versteht worauf ich hinaus will. Es scheint als wäre kein Schminktisch komplett, ohne eine möglichst kostenintensive Variante eines großen Dufthauses. Man bedenke hier auch die schier unendlichen vielen Recyclingmöglichkeiten des Glases, hat man die 50 Euro erstmal verbrannt. Und so findet man immer mehr Gründe um des Kauf des sündhaft teuren Luxusobjektes zu rechtfertigen. Ich weiß wovon ich rede. Die Bekanntschaft mit Jo Malone Kerzen habe ich bereits gemacht, hier habe ich über das Miniexemplar der Pommegranate Noir berichtet und kurz darauf dufte dann English Pear & Freesia (€52.00) bei mir einziehen - die ich übrigens gestern nach einem Jahr endlich angezündet habe. Deswegen kann ich jetzt sagen, der Kauf hat sich gelohnt, die Kerze beduftet den ganzen Raum, so wie es sein sollte und sie riecht fabelhaft! Ein sehr reiner, eleganter Duft.
Und weil ich von Natur aus neugierig bin (und außerdem gerne so ein kultiges Glas für meine Pinsel haben wollte) habe ich nun in eine Diptyque Kerze (€46.00) investiert. Nachdem ich so einige Reviews gelesen hatte, entschied ich mich für Mimosa, ein Duft der wie ich finde leider nicht die Beachtung bekommt, die er verdient. Er ist clean, frisch und blumig. Irgendwo habe ich den Vergleich mit frisch gewaschener Wäsche gelesen und das trifft es eigentlich ziemlich genau. Ich kann es nicht erwarten sie anzuzünden, aber auch so duftet sie schon den ganzen Raum aus. Mit im Rennen waren außerdem Baies (Diptyque's beliebtester Duft, weshalb er vermutlich auch gerade ausverkauft war, laut Beschreibung eine Mischung aus schwarzer Johannisbeere und Rose) und Vetyver (ein holziger Duft der nach Erde und Moos riechen soll, stelle ich mir sehr interessant vor, sehe ich aber eher im Herbst/Winter).
Zu einigen der Duftrichtungen gibt es dann auch das passende Parfum, ich muss jedoch  sagen, dass mich bis auf eines noch kein Diptyque Parfum umgehauen hat - aber Geranium Odorata steht auf meiner Wunschliste, ich muss jedes Mal daran riechen wenn ich an einem Counter vorbei komme und bin immer ganz verzückt.

Habt Ihr eine Lieblingsduftkerze?

/ Scented candles - The ultimate blogger cliché. /

Sonntag, 7. Juni 2015

Sephora Haulin' / First Impressions


Vor etwa einem Jahr konnte ich mich nicht mehr bremsen und tätigte meine erste Sephora Bestellung. Zu dem Zeitpunkt war schon eine Weile bekannt, dass Sephora nun auch nach good old Germany liefert und naja, irgendwann wird man eben schwach. Und vor etwa zwei Wochen war es wieder so weit. Ich möchte euch zeigen was ich gekauft habe und kurz den Bestellvorgang erläutern.

Die Konditionen:
Es können leider nicht alle Produkte und Marken nach D geschickt werden. Marken die zu Estée Lauder gehören, wie MAC, Bobbi Brown, Clinique etc. sind ausgeschlossen, ebenso leider auch NARS. Man kann keine Nagellacke, Düfte, Aerosole bestellen (manche Düfte gehen dann aber doch, da muss man probieren). Angezeigt wird einem das im Warenkorb, sobald man als Lieferort D ausgewählt hat. Das kann schon manchmal frustrierend sein.
Ab einem Bestellwert von 75 Euro zahlt man eine Flatrate von 10 Euro für den Versand. Hier ist zu beachten, dass die 75 Euro ohne Steuern gerechnet werden, diese kommen noch oben drauf, somit liegt der Bestellwert inkl. Versand immer bei mindestens 100 Euro. Man kann sich beim Checkout 3 Pröbchen aussuchen, die zum Zeitpunkt meiner Bestellung leider nicht allzu attraktiv waren.
Der Versand erfolgt dann via DHL Express und geht relativ schnell, im Vorfeld regelt Sephora für euch die Sache mit dem Zoll, deshalb kann es ein paar Tage dauern bis die Bestellung überhaupt auf den Weg geht. Euer Paket sollte aber dann ohne Umwege zu euch geliefert werden. Ich hatte an einem Montag bestellt und hielt die Lieferung am darauffolgenden Montag in den Händen. Beim letzten Mal ging es glaube ich noch schneller. Aufgrund der Lieferung per DHL Express ist auch der Versand an an eine Packstation möglich. Bei mir hat es zumindest geklappt, mein Bestellwert lag allerding auch unter 150 Euro (Zoll wird erst über 150 Euro fällig, darunter zahlt man nur die Einfuhrumsatzsteuer). Ich weiß nicht ob das für den reibungslosen Ablauf ausschlaggebend ist. Die Bezahlung ist nur per Kreditkarte möglich, Paypal wird nicht akzeptiert.

Interessante Marken und Produkte:
Viele der angebotenen Marken bekommt man mittlerweile auch in Deutschland oder UK, sodass eine Bestellung in den USA nur bedingt notwendig ist. Für mich lohnt sich ein Blick auf Sephora aber trotzdem, besonders für Marken wie Boscia, First Aid Beauty, Josie Maran (das Argan Oil Light ist toll!), Hourglass, MJ Beauty, Makeup Forever, Too Faced, LaVanila, Bite, Tarte und die Sephora Eigenmarke (Pinsel!).

Meine Bestellung:
Ich habe mir diesmal drei Produkte bestellt. Das Hourglass Ambient Lighting Powder ($45.00) hatte ich mir letztes Jahr bereits in der Farbe Dim Light bestellt, die leider dann zu dunkel für mich war und als Bronzer hätte durchgehen können. Weil ich das Finish so mochte, musste nun eine andere Farbe her und ich entschied mich für Diffused Light. Diese ist auf den ersten Blick auf jeden Fall hell genug, aufgetragen habe ich sie aber noch nicht, dazu werde ich nochmal genauer berichten.
Die Produkte von Boscia interessieren mich schon eine ganze Weile, die Marke verwendet pflanzliche Wirkstoffe und die Produkte enthalten keine Konservierungsstoffe. Und weil ich von meinem zuletzt gekauften Face Mist von Bobbi Brown so enttäuscht war, habe ich mir nun den Boscia Balancing Toner  ($24.00) bestellt. Nach mehrfacher Verwendung kann ich sagen dass er absolut toll ist, der Duft ist genial (ich liebe alle Düfte die Lavendel enthalten) und er ist super erfrischend auf der Haut und der Sprühkopf funktioniert auch gut! Zwar macht er keinen ganz so feinen Nebel wie bei Caudalie aber immerhin wird das Produkt großflächig verteilt. Als drittes Produkt durfte ein Pinsel aus der Sephora Pro Airbrush Linie ($34.00) mit, den zuletzt alle UK Blogger Mädels in den Himmel gelobt haben, die #55. Auch hierzu wird demnächst noch ein genauerer Bericht folgen, ich kann aber schon sagen dass er super weich ist und insgesamt sehr wertig wirkt.

Wer schon immer gerne mal einige der Marken ausprobieren wollte, dem kann ich nur sagen, traut euch, der Ablauf war bei mir bisher immer reibungslos und super easy.

/ I was feeling a little spendy on Sephora the other day. / 

Mittwoch, 3. Juni 2015

Clarins Instant Light Lip Perfector / Balm vs. Gloss



Die Clarins Instant Light Lip Perfector Glosse (€19.00) waren wohl die meistgehypten Produkte dieser Sparte in den letzten Jahren. Ich zumindest habe wohl über keinen anderen Lipgloss so viel gelesen wie über diese hier. Es gibt verschiedene Farbnuancen, alle nicht sehr stark pigmentiert, was aber gar nicht negativ gemeint ist, denn das ist auch nicht die Intention des Produktes. Diese Glosse wollen die Lippen nicht in bunte Farben tauchen sondern sie perfektionieren und dabei pflegen. Sie kommen in diesen süßen kleinen Tuben mit einem Schwammapplikator daher und verlocken einen dazu, alle Farben zu sammeln. Ich habe mein Glück letztes Jahr mit der Farbe 02 apricot shimmer versucht, der obere Swatch im Bild. Die Farbe ist auf den Lippen leider nicht wirklich sichtbar und auch so hat der Effekt mich nicht umgehauen, den Hype verstehe ich nicht wirklich, aber vielleicht kommt das auch daher, dass ich seit meiner Britney Spears Oops!... I did it again - Phase (Erinnert sich noch wer an diese super glossigen Lippen??) mit Lipgloss nicht mehr so viel am Hut habe.
Letztes Jahr wurden nun die Instant Light Lip Balm Perfectors (€19.00)* gelauncht, um die wohl ein ebenso großer Hype entstand. Überhaupt scheinen getönte Lipbalms derzeit hoch im Kurs zu stehen. Meine Lippen sind extrem trocken, somit sind die meisten dieser Produkte für mich leider nicht pflegend genug, ich kann sie lediglich über meiner regulären Lippenpflege für einen kleinen Farbtupfer auftragen. Hier habe ich die Farbe 02 coral, der untere Swatch im Bild. Man sieht, beide Farben sind recht ähnlich. Ich muss hier anmerken, dass ich, um obiges Ergebnis zu erzielen, sicher 5 Schichten aufgetragen habe. Die Farbe ist also auch bei den Lipbalms auf den Lippen kaum sichtbar. Für mich sind sie aber auf jeden Fall wesentlich angenehmer zu tragen. Wer keine so pflegebedürftigen Lippen hat wie ich, für den ist dieses Produkt sicher interessant, denn man kann es unkompliziert auch ohne Spiegel auftragen, ideal für unterwegs. Aufgrund der zu schwachen Pflegewirkung ist es für mich aber leider kein Nachkaufprodukt. Im Duell Gloss vs. Balm gewinnt für mich eindeutig der Balm!

/ If I had to make a desicion between these two, I would always go for the balm instead of the gloss! /

Montag, 1. Juni 2015

Favoriten / Mai


Ich weiß gar nicht warum ich bisher keine Favoritenposts gemacht habe, so let's do this. Der Mai war beautytechnisch für mich ein Monate mit vielen neuen Produkten, ich bin vor allem online ein bisschen durchgedreht. 

Giorgio Armani Luminous Silk Foundation in 02 (€49.00)
Ich habe mir im Mai einige neue Foundations gekauft aber das hier muss meine Liebste sein, vielleicht auch weil ich ihr ein bisschen hinterherrennen musste bis ich meine Farbe hatte. Ich hatte Sie mir am Counter auftragen lassen und fand sie perfekt. Mittlere bis hohe Deckkraft und seidenmattes Finish - genau so wie ich es mag. Bestellt habe ich sie letzten Endes telefonisch im Breuninger Stuttgart, weil dort nach mehrmaliger telefonischer Nachfrage eines Tages meine Farbe genau zwei mal wieder rein kam. Bezahlen kann man dort mit Kreditkarte, der Versand mit €4,95 schmerzt schon ein wenig aber was tut man nicht alles...

Für mich ein super praktische Allroundprodukt, quasi ein Concealer-Foundation-Hybrid. Ich nutze den Stick um die Deckkraft meiner Foundations stellenweise, wo ich es brauche, zu verstärken. Auch ist der Stick super für unterwegs und für Touch ups geeignet!

Clarins Instant Conealer (€26.50) 
Leider nicht mit auf dem Foto, aber eben beim Schreiben fiel mir ein, dass ich den Concealer eigentlich jedes Mal benutzt habe, somit ist er eindeutig ein Favorit. Perfekte Deckkraft und angenehme Textur, auch für Rötungen und Unreinheiten geeignet, unbedingt ausprobieren!

Dieser Pinsel hat meinen Foundationauftrag revolutioniert! Ich will nie wieder meine Foundation mit den Fingern auftragen und seitdem ich ihn habe, kann ich nicht mehr aufhören über weitere Pinsel nachzudenken. Er arbeitet Foundation perfekt ein und hinterlässt absolut kein streifiges Finish.

Ich wollte mich für den Sommer mal an eine etwas knalligere Lippenfarbe heranwagen. Zoe hat in Ihren Videos des öfteren erwähnt, dass sie diese Farbe im letzten Sommer quasi non-stop getragen hat und ich dachte, mir könnte die Farbe auch stehen. Und wenn nicht war es immerhin kein 20 Euro MAC Lippenstift. Infrared ist ein knalliges Orangerot. Die Farbe ist perfekt und der Blick in den Spiegel war kein bisschen merkwürdig, als würde dir Farbe einfach zu mir gehören (Klingt komisch, aber ich finde meinen Anblick mit einem kräftigen Lippenstift sonst immer erstmal gewöhnungsbedürftig).

Hier kann ich mich nicht entscheiden, Blushes sind meine große Liebe und diese beiden sind gleichermaßen perfekt. Die 305 ist ein kräftigerer Peachton in matt und die 502 ein Rosa mit ganz feinem Goldschimmer, ähnlich NARS Deep Throat nur irgendwie noch schöner. Ich bin ganz verliebt.

Wenn man ein Produkt so sehr verehrt wie ich meine Blushes, ist es nur logisch dass man auch das perfekte Werkzeug dafür haben will. Ich denke es geht nicht mehr viel  besser als dieser Pinsel. Er hat eine gute Größe, ist super weich und ich freue mich jeden Tag wenn ich ihn in die Hand nehme.

Von dem Duft habe ich letzte Woche ja bereits geschwärmt, deswegen werde ich nicht mehr dazu sagen als holiday in a bottle, simple as that.

Ich denke der Juni wird dann ein sparsamer Monat, ich habe auch immernoch genügend neue Produkte zum ausprobieren hier liegen, denn wie gesagt, im Mai bin ich leicht durchgedreht ;)

/ I'm starting my monthly favourites series with May. /