Freitag, 19. Juni 2015

Oils, Oils, Oils / Clarins Huile Lotus


Wer mir auf Instagram folgt, hat vielleicht mitbekommen, dass ich nun seit einer Woche das Lotus Öl von Clarins (€39.50)* teste. Sicher ist es jetzt etwas früh um über die Langzeitwirkung zu sprechen, aber einen ersten Eindruck kann ich euch mitteilen. Ich habe das Öl jetzt über eine Woche jeden Abend nach meiner Reinigung aufgetragen, und zwar solo, ohne Creme on top. Nur ein paar Spritzer meines Boscia Balancing Skin Tonics kamen vorher auf die Haut.
Clarins hat drei verschiedene Gesichtsöle im Sortiment: Das Lotusöl für Mischhaut, das Orchideenöl für feuchtigkeitsarme Haut und Santalöl für trockene und sensible/ zu Rötungen neigende Haut. Aufgrund meines Hauttypes entschied ich mich also für Lotus, ich hatte schon viel Gutes darüber gelesen, es sollte tatsächlich gut gegen Unreinheiten sein. 
Als Vergleichsobjekt dient mir das Pai Rosehip Oil, dass ich euch bereits in einem Post vorgestellt habe und derzeit mein Holy Grail Oil ist, wenn man so will.
Erstmal muss man dem Clarins Öl zugestehen, dass es ohne Zweifel viel besser riecht als das Rosehip Oil. Der Duft hat schon etwas von Aromatherapie. Und das ist aber schon den erste Punkt, zu dem ich auf Instagram bereits eine Unterhaltung mit Verena hatte. Zwar handelt es sich hier um natürliche Duftstoffe aus Rosmarin, Geranie und Lotus, trotzdem können diese auf empfindliche Hauttypen reizend wirken. Ich konnte für mich bisher keinen negativen Effekt feststellen, werde das aber im Auge behalten.
Das Öl ist auf jeden Fall reichhaltiger als das Pai Öl, hinterlässt einen leichten Glanz auf der Haut und ist somit für mich wirklich nur für die Nacht geeignet. Am nächsten Morgen ist meine Haut immer wunderbar geschmeidig und fühlt sich gut durchfeuchtet an. Ich konnte feststellen, dass Unreinheiten bzw. Pickelmale schneller abheilen, allerdings habe ich auch ein paar neue Unreinheiten bekommen, wobei ich mir unsicher bin, ob ich das auf das Öl schieben kann, denn bei meiner Haut bleibt das nunmal leider nicht aus. Ich würde trotzdem dazu tendieren, das Öl lieber Personen zu empfehlen, die eher trockene Haut haben.
Ich kann also soweit erstmal nichts definitiv schlechtes berichten, ein Wunderprodukt ist es in meinen Augen aber auch nicht. ich werde die Anwendung fortführen und später ein Update dazu geben.

/ Clarins Huile Lotus is a beautiful treatment for your skin, but watch out if you have very sensitive skin. /

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für den Post, ich hatte gar nicht auf dem Schirm daß Clarins so viele verschiedene Öle anbietet. Im Winter kommt meine trocken-sensible Haut sehr gut mit dem Kiehl's Midnight Recovery klar, für den Sommer suche ich aber nach etwas leichterem. Das Pai Rosehip interessiert mich schon länger, kannst Du mir eine gute Bezugsquelle empfehlen? Vielleicht auch für Proben? Mir reicht ein 1,5 ml Sachet schon aus um einschätzen zu können, ob ich ein Produkt vertrage, aber man bekommt leider kaum die Möglichkeit zu testen. Blind bestellen ist mir auf Dauer zu teuer, ich schicke angebrochene Produkte nicht wieder zurück... vielen Dank und liebe Grüße, freu mich auf weitere Posts! :-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für eure Kommentare!